Startseite

Heimatverein Uedelhoven

Der Heimatverein Uedelhoven hat sich zur Aufgabe gemacht, die Menschen und Jugend in der Eifel über unsere Geschichte und Vergangenheit sowie den Nationalsozialismus, Antisemitismus und Rassismus nachhaltig zu Informieren, damit sie keinen Millimeter nach Rechts gehen wollen.

Ein Zeichen gegen Antisemitismus

Im Herbst 2019 wollen wir durch unser Projekt »Ein Anne Frank Baum für Uedelhoven« ein starkes Zeichen gegen Antisemitismus und Rechts setzen. Als Symbol für Toleranz, Freiheit und gegen den Hass werden wir einen Anne Frank Erinnerungsbaum pflanzen.

Beim Anne Frank Baum handelt es sich um einen Ableger einer weißen Rosskastanie aus Amsterdam, welche mehrfach in Anne Franks Tagebuch erwähnt wurde. Insbesondere dieser große Baum im Amsterdamer Hinterhof-Garten, nahe dem Versteck von Anne Frank während der deutschen Besatzungszeit im zweiten Weltkrieg, schenkte dem jungen Mädchen Kraft, Trost und Hoffnung sowie Zuversicht auf kommende, bessere Tage. Nach einem schweren Unwetter fiel dieser rund 150 bis 170 Jahre alte Baum im August 2010 um. Er war vermutlich einer der ältesten Kastanienbäume Amsterdams.

Mit jeder Geldspende unterstützt du unsere Projekte gegen Rechts! Danke!

Zeitzeugen

Hannah war eine der besten Freundinnen von Anne Frank in Amsterdam. Lange leben die Goslars und die Franks Haus an Haus. Hannah und Anne besuchen gemeinsam die Schule. Beide Kinder genießen ihre Kindheit bis sie die eigene, deutsche Vergangenheit mit Ausbruch des Krieges und der Besatzung der Niederlande durch die deutsche Wehrmacht wieder einholt. Die Wege der Familien trennen sich. Anne Frank taucht unter, während Hannah und ihre Familie bereits 1943 festgenommen und interniert werden. Das Schicksal führt beide Mädchen im KZ Bergen-Belsen wenige Tage vor Annes Tod dort wieder zusammen.

»Es ist unsere Zukunft. Auch kleine Schritte sind notwendig, damit sich in unserer Gesellschaft etwas bewegt. Denn alles beginnt mit einer Person: mit dir!«